Wege der Versöhnung

gewaltfrei handeln

6.-8. März 2020

Heute sind viele Menschen mit den Auswirkungen von Trauma konfrontiert, z.B. in der Begleitung von Migrant*innen.
Im Trauma liegt die Brutstätte der Vergeltung, aber auch die Chance einer neuen, tiefen Mitmenschlichkeit.
Mit partizipativen Methoden und Wissensvermittlung wollen wir gemeinsam:
• Das Ineinanderwirken von Traumaarbeit, Versöhnungsarbeit und Gewaltfreiheit erkennen
• Anhaltspunkte und methodische Schritte erlernen, um Versöhnungsprozesse zu begleiten
• Die eigene Haltung und ihre Entwicklung in den Blick nehmen

Trainerin: Maria Biedrawa
Ort: Zukunftswerkstatt, Germete
Zeiten: Freitag, 17:00 - Sonntag, 13:00
Kosten: Kursbeitrag: 100 - 150 Euro
Übernachtung/Verpflegung: 95 Euro

Anhang: 

Veranstaltungsinformationen

Kursformat: 

  • Fach- und Spezialisierungskurse

Organisation: